Rückblick zum VIII. Viva la Pampa

WOW! Was für ein Abend… Das 8. Viva la Pampa war für uns ein voller Erfolg! Der Anfang mit Skillas Curs haute schon mächtig rein. Auch unsere Freunde von Bartosz Milinski sorgten mit ihrem souligen Garage-Rock für große Begeisterung. Die Jungs von Granny*s Nephews heizten anschließend der Meute so richtig ein. Und als Abschluss Terminate, die auch den letzten Gast zum Haare schütteln brachten! Wir möchten uns bei allen bedanken, die uns diesen tollen Abend geschenkt haben. Ihr habt dazu beigetragen, dass die Stimmung der Hammer war! Die Fotos zum Abend kommen auch bald. Für uns hat dieses Viva la Pampa mal wieder gezeigt, dass unser Konzept, in der Pampa was los zu machen, voll aufgegangen ist. Herrlich! Wir machen weiter… Also bis zum nächsten Mal!

Halloween im Pampahaus

Muahahahaha…und schon steht das nächste Event in der tiefen, einsamen Pampa an. Es wird gruselig, wuselig. Am 30.10. steigt ab 20 Uhr die große Halloweenparty im unheimlichen Pampahaus. Ob schaurig schön, gespenstisch oder beklemmend brutal: Verkleidet euch in den düstersten, Furcht erregendsten Gewändern und verlebt eine schauderhafte Nacht in krasser Location und mit vielen verrückten und verlorenen Seelen und jeder Menge Grauen. Na? Trrraut ihr euch?

Es erwarten euch leckere Cocktails und schaurige Musik. Das beste Kostüm wird übrigens belohnt. Wir freuen uns auf zahlreiche Monster, Geister, Hexen, Zombies und was da sonst noch so in der dunklen Nacht umherwandeln wird!

The Nocturnal Journey – Black Metal im Pampa Haus

Lange musste man darauf warten, auf die harte Seite der Stromgitarrenmusik und der totalen Folterung der Gehörgänge. Das erste Black Metal Konzert in Gützkow findet also jetzt am 2. März 2013 im Pampa Haus statt. Auf das Line-up darf man sich mit Sicherheit freuen, denn diese Bands lassen die Bühne brennen. In jeglicher Hinsicht ein Festmahl für jeden, der sowohl schnelle, gnadenlose, als auch epische und kranke Elemente des Black Metals aktiv ausleben will.

Di-Vision Mordbrand aus Greifswald. Eine Band die es noch nicht sehr lange gibt, die aber genau weiß, wie man Trommelfelle mit Kettensägen zurecht schneidet.

Blackshore aus Lübeck. Spätestens seit ihrer letzten Scheibe hat sich diese Band einen Namen in der schwarzmetallischen Scene aufgebaut. Nach so zahlreichen Gigs und diversen kleineren Tourneen haben die Mannen aus dem Nachbarbundesland Schleswig-Holstein schon reichlich Bühnenerfahrung sammeln können, dementsprechend darf man gespannt sein was die Bretter des Pampa Hauses dem Apocalyptic Thrashed Black Metal dieser Band entgegenzusetzen hat.

Skady aus Greifswald. Nach fast 7 Jahren des Bandbestehens, einer Demo CD, 2 Alben und diversen Liveshows beginnen die Jungs aus Vorpommern das Konzertjahr 2013 im Pampa Haus. Mit neuen Songs und einem neuen Stil, den sie selber als progressiven Post Black Metal bezeichnen und den sie jüngst im Rosenquartz Tonstudio, in Lübeck, einfingen, um bald ihren dritten Silberling präsentieren zu können.

Man darf also getrost seine Nackenhaare rasieren und sich schon einen Termin beim Physiotherapeuten geben lassen, denn dieser Abend wird eine wahrliche Reise!

Ein T-Shirt für die Pampa!

Freunde des Viva la Pampas aufgepasst: Das offizielle Viva la Pampa T-Shirt ist da! Bewundern und kaufen könnt ihr das gute Teil auf unserem nächsten Viva la Pampa. Alle Infos dazu könnt ihr bald hier lesen, aber so viel verraten wir euch schon mal: Haltet euch den 13. Oktober lieber frei!

Wenn ihr es bis dahin nicht mehr abwarten könnt und schon vor dem Viva la Pampa ein T-Shirt ergattern wollt, schreibt uns doch einfach eine Mail an kontakt@pampaverein.de

Die T-Shirts gibt es für 12 Euro. Sie sind für Frauen in den Größen S, M und L und für Männer in M, L und XL erhältlich.